19:59 Uhr, 19.06.2008

35. Stoerche wie Sand am Meer und Kirschen im Bauch

Habe mich zu Beginn des Caminos noch darueber gewundert, dass so viele junge Spanierinnen mit dem Kinderwagen durch die Pampas waten bzw. in freudiger Erwartung ihre Koerperfuelle in der Provinz stolz praesentieren, so ist mir mittlerweile vieles klar ..... . Auf jedem noch so kleinem Kirchtum in Nordspanien befinden sich unzaehlige Storchennester, die die Geburtenrate merklich nach oben springen lassen. Vielleicht liegt es aber auch an dem herrlich leckeren Obst hier in der Gegend, das die Fruchtbarkeit der Menschen steigert! Heute sind wir durch ein phantastisches Kirschengebiet gewandert. Dabei konnte ich der Versuchung einfach nicht wiederstehen und habe sicherlich ueber 2 kg in mein "Nest" gelegt. Die Kirschen, Piemont-Qualitaet versteht sich, haben einfach goettlich gemundet und Mundraub ist ja auch hier in Espania kein Straftatbestand ;-) ..... .
Mal schauen wie das Kirschwasser in der Wanne sich am Abend mit Hopfen und Malz vertraegt.
Nicht, dass daraus ein hochexplosiver Eckes Edellikoer in meinem kleinen Baeuchlein entsteht ..... .

Bisher gibt es keine Kommentare

Login / Anmelden

 

Funktionen

  • Per E-Mail versenden